Historie

Die Anfänge.

Anstreichermeister, Anton Conrad, geb. 18.02.1860 in Lüdinghausen, gründete 1885 eine Anstreicherei in Dülmen. Als Standort wählte er die Dortmunder Str., jetzige Hohe Straße 4. Der Anstreichermeister Carl Schulz aus Werne heiratete die Tochter Elisabeth des Inhabers Anton Conrad und trat mit in den Betrieb ein.

Im Jahre 1927 hat er dann den Betrieb übernommen und eröffnete dazu ein kleines Geschäft mit Malerartikel und Tabakwaren am selben Standort, jetzt Hohe Str. 4. Hier wurden im Betrieb neben Anstreicherarbeiten auch die ersten Verglasungen ausgeführt.

 

Nach dem Krieg.

Nach dem zweiten Weltkrieg schaffte man mit vereinten Kräften den Wiederaufbau, aber das Ladenlokal wurde erst mal vermietet. Der Sohn, Karl-Hubert Schulz, absolvierte seine Malerlehre im elterlichen Betrieb und machte anschließend im Jahr 1954 seine Meisterprüfung vor der Handwerkskammer zu Münster. Kurze Zeit später übernahm er den Betreib seines Vaters. Er brachte seine ganze Kraft in die Firma ein. Sowohl im Malerhandwerk, wie auch im Glaserhandwerk.

Im Jahre 1969 wurde ein Tapetenfachgeschäft in den eigenen Räumen eröffnet. 1969 kaufte Karl Schulz ein Grundstück im Gewebepark Dernekamp Wierlings Esch 3. Hier entstand in kurzer Zeit ein moderner Malerbetrieb mit angrenzender Halle für die zwischenzeitlich gut ausgelastete Glaserei. Ebenso wurde hier ein Bürotrakt mit gebaut. Dieser Schritt wurde nötig, da die Platzverhältnisse am Standort Hohe Str. 4 nicht mehr ausreichten und in der Nachbarschaft bereits mehrere Garagen zur Materiallagerung angemietet waren.

Die Schulz GmbH - Ein Unternehmen mit langer Geschichte

Der "kleine" Betrieb wurde immer größer.

Der Sohn und jetzige Inhaber Karl-Gregor Schulz absolvierte seine Glaserlehre von 1981-1984 in einer Glaserei in Recklinghausen. Direkt im Anschluss besuchte er den Vorbereitungskursus in berufsbegleitender Form zur Meisterprüfung im Glaserhandwerk und legte diese 1986 vor der Handwerkskammer Köln ab.

Ab dem Jahr 1984 war er bereits im elterlichen Betrieb voll eingespannt. Vor der Handwerkskammer zu Münster absolvierte er in Abendschule den Studiengang zum Betriebswirt des Handwerks und legte hierzu die Prüfung im Jahr 1989 ab. Ebenfalls im Jahr 1989 wurde das gegenüberliegende Grundstück im Gewerbepark Dernekamp gekauft und hier entstand eine weitere Lager- und Produktionshalle mit angrenzendem Wohnhaus.

Das Malerfachgeschäft, am alten Standort Hohe Str., mit Tapeten, Malerbedarf und Teppichböden wurde aus Wettbewerbsgründen im Jahr 1990 aufgegeben und die Räume an ein Zahnlabor vermietet.

 

Die nähere Vergangenheit.

Im Jahr 1996 legte der jetzige Inhaber seine Meisterprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk vor der Handwerkskammer Münster ab. Seitdem führt er das Unternehmen mit seinen sechs bis acht Mitarbeitern in alleiniger Verantwortung.

Schulz GmbH

Malerbetrieb + Glaserei

 

Wierlings Esch 3 • Dülmen
Tel. 0 25 94 / 50 06
Fax 0 25 94 / 8 76 00
info@schulz-duelmen.com